Handyversicherungen im Vergleich – Den besten Tarif finden!

Alle Anbieter im Handyversicherung Test


Handyversicherung ++ Testsieger ++ Schutzklick

Handyversicherung Testsieger

  • Handy bis 6 Monate nach Kauf versichern | In 3 Klicks (keine Anträge)
  • Schutzklick ist in 8/10 Fällen günstigster Anbieter | Schutzbrief ab 2,91 € im Monat
  • Alle Schäden inkl. Diebstahlschutz | 100% Neuwert in den ersten 6 Monaten
  • Vertragslaufzeit 12 Monate | Keine Kündigungsfrist | Service TÜV-Note 1,7
  • Website: www.Schutzklick.de




Handyversicherung Test ++ 2. Platz ++ Friendsurance

Handyversicherung Test 2. Platz

  • Handy bis 24 Monate nach Kauf versichern
  • Friendsurance bietet die Handyversicherung ab 2,99 € im Monat
  • 50% Kostenerstattung bei Schadensfreiheit | Keine Mindestlaufzeit
  • Alle Schäden inkl. Diebstahlschutz | Keine Selbstbeteiligung
  • Website: www.Friendsurance.de




Handyversicherung Test ++ 3. Platz ++ Assona

Handyversicherung Test 3. Platz

  • Handy bis 3 Monate nach Kauf versichern
  • Assona bietet die Handyversicherung ab 9,00 € im Monat
  • Versicherungspartner der AXA Versicherung | Mindestlaufzeit 24 Monate
  • Alle Schäden inkl. Diebstahlschutz | Keine Selbstbeteiligung
  • Website: www.Assona.de




Was eine gute Handyversicherung auszeichnet – Der Vergleich ist lohnenswert.

Handyversicherung Vergleich mit Testsieger für einen Handyschutzbrief Seit 2012 erfreut sich die Handyversicherung einer rasant zunehmenden Beliebtheit. Stetig wächst die Anzahl an Versicherern die den Handy Schutzbrief in ihr Portfolio aufnehmen und stetig wächst auch die Anzahl an neuen Anbietern am Markt. Neben den etablierten Versicherungen, wie bspw. die ARAG oder die Ergo Direct, starteten in den letzten Jahren gerade die jungen Versicherungsunternehmen im Internet durch. Die Online-Anbieter fungieren dabei als zuverlässiger Versicherungspartner der bekannten Versicherungen, wie bspw. der R+V Versicherung oder auch der AXA Versicherungsgruppe. Einen ähnlichen Service bieten auch die klassischen Mobilfunkanbieter, bei denen neben dem Abschluss eines Mobilfunkvertrages auch bündig eine Smartphone Versicherung abgeschlossen werden kann. Auch die Mobilfunkprovider arbeiten dafür mit etablierten Versicherungspartnern zusammen. Mittlerweile gibt es Angebote für Handyversicherungen in zweistelligen Anzahl am Markt. Da fällt es schwer den rechten Überblick zu wahren und einen auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Handyschutzbrief zu finden. In über 20 verschiedenen Punkten unterscheiden sich die verschiedenen Angebote voneinander! Dies bspw. in Tarif, Schutzumfang, Laufzeit, Selbstbeteiligung, Schadensregelung, Diebstahlschutz, … – um nur einige wenige Kriterien zu nennen.


Der unabhängige und transparente Handyversicherung Vergleich hilft dabei einen umfangreichen Überblick zu erhalten sowie bei der Wahl des richtigen Anbieters. Dabei erfolgt das aktuelle Ranking der einzelnen Versicherer über die Auswertung von über 20 differenzierten Kriterien, welche in drei Hauptkategorien zusammengefasst und im folgenden Verlauf detailliert ersichtlich sind.



Inhaltsverzeichnis

Service

• Handyversicherung nach Kauf abschließen

• Barrierefreiheit beim Versicherungsabschluss

• Kundendaten für Versicherungsvertrag

• Sicherer Zahlungsoptionen

• Vertrauenswürdige Versicherungen

• Schadensregelung

• Mindestlaufzeit Versicherungsvertrag

• Kündigungsfristen und ordentlichen Kündigung

• Weltweiter Schutz

• TÜV-Zertifizierungen

Abgedeckte Schäden

• Bruch und Sturzschäden

• Wasser- und Flüssigkeitsschäden

• Strom- und Kurzschlussschäden

• Bedienfehler oder Fremdverschulden

• Schutz vor Raub und Diebstahl

Preis-/Leistungsverhältnis

• Transparente Preisgestaltung

• Preisstaffel für passgenaue Versicherungspakete

• Sonderkosten oder versteckte Kosten

• Selbstbeteiligung im Schadensfall

• Gesamtpreis für die Handyversicherung






1. Service zum Versicherungsschutz

Service beim iPhone 6 Schutzbrief Werden die zahlreichen Angebote für eine Handyversicherung untereinander verglichen so fällt in der Vielzahl der Fälle das Hauptaugenmerk auf den Preis und in einem zweiten Schritt auf die Art der versicherten Schäden. Neben diesen beiden Kriterien empfiehlt es sich für den Verbraucher unbedingt auch auf den Service rund um den Versicherungsschutz zu achten. Unter Service fallen bspw. die Option das Handy nachträglich zu versichern, die Schadensregelung, Mindestlaufzeit, Kündigungsfristen oder TÜV-Zertifizierungen. Dies stellt nur einen Auszug dar. Der Service zum Versicherungsschutz beim jeweiligen Anbieter sollte vor Abschluss von einem Handyschutzbrief detailliert betrachtet werden. Im Handyversicherung Vergleich haben zum Thema Service ganze 10 verschiedene Kriterien Einfluss auf das Ranking der einzelnen Anbieter. Im folgenden Verlauf sind alle Kriterien einzeln gelistet und werden genauer erklärt.





Handyversicherung nach Kauf abschließen

Handyversicherung nachträglich abschließen Der Zeitraum ab Kauf des Smartphones bis zum Versicherungsabschluss wird von den Anbietern unterschiedlich gewährt. Die Spanne liegt dabei in der Regel zwischen 3 und 24 Monaten nach Kauf, in der das Handy nachträglich versicheert werden kann. Bei einigen Angeboten hat dieser Zeitraum zudem Einfluss auf eine Sperrfrist (Wartezeit) die zwischen dem Versicherungs-abschluss und dem greifenden Versicherungsschutz liegt. Oftmals ist diese Wartezeit mit 4 Wochen angegeben. Auch auf eine etwaige Selbstbeteiligung im Schadensfall übt der Zeitraum nach Kauf des Gerätes bei manchen Versicherern einen Einfluss aus. Im Gesamtbild lässt sich festhalten, dass ein Smartphone bis zu 24 Monate nach Kauf versichert werden kann, umso größer die Zeitspanne nach Kauf jedoch ist, sollte der Verbraucher den Leistungsumfang zum gewählten Tarif detailliert betrachten. In diesem Handyversicherung Vergleich fließen die aktuellen Daten ein und sind ein Rankingfaktor.

Mehr Informationen zu » Handyversicherung nachträglich abschließen




Barrierefreiheit beim Versicherungsabschluss

Barrierefreiheit beim Versicherungsabschluss Ein wichtiges Thema bei Service orientierten Anbietern ist der Kundendienst rund um den Abschluss der Versicherung. Sprich, wie gestaltet sich der Weg von der Motivation des Verbrauchers einen Handy Schutzbrief abzuschließen, bis hin zum finalen Abschluss und dem beginnenden Schutz. Konkret ist das die Frage danach, wie einfach sich der Schutz für den Verbraucher genießen lässt. Müssen lange Anträge und Formulare ausgefüllt werden oder ist der Handyschutzbrief mit wenigen Klicks in kurzer Zeit direkt online zu erhalten? Art und Anzahl der personenbezogenen Daten, die bei Abschluss benötigt werden, sind weitere Kriterien die im Handyversicherung Vergleich berücksichtigt werden.





Kundendaten für Versicherungsvertrag

Schutzbrief Kundendaten Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Versicherungsschutz auf verschiedensten Wegen am Markt erhältlich. Jeder Anbieter fordert Kundendaten in unterschiedlicher Art und Anzahl für den Vertrag. So ist die Handyversicherung aktuell bei einem Anbieter lediglich gegen Angaben zu IMEI-Nummer und E-Mail erhältlich, bei einem anderen hingegen, müssen Anträge heruntergeladen, lange Formulare ausgefüllt sowie gescannt werden, bevor das Handy versichert werden kann. In der heutigen Zeit sind Angaben zu personenbezogene Daten durch den Verbraucher stets kritisch zu hinterfragen. Die Art und Vielfalt der zu erbringenden Angaben je Versicherer wird für das Ranking im Vergleich berücksichtigt.





Sicherer Bezahloptionen

Zum Service eines Versicherers gehört, dass umfangreiche und sichere Bezahloptionen für den Abschluss eines Schutzbriefes gewährleistet werden. Gerade in der Gegenwart sind sichere Bezahlvorgänge und der sensible Umgang mit Kundendaten äußerst relevant.





Vertrauenswürdige Versicherungen

Versicherungspartner für Handy Schutzbrief Die Wahl des Anbieters sollte in jedem Fall auf einem vertrauensvollen Fundament beruhen, damit im Schadensfall keine unerwarteten Situationen eintreten. Auf den ersten Blick genießen die bekannten und etablierten Versicherer am Markt, wie bspw. die AXA Versicherung oder die Ergo Direct, einen klaren Vertrauensvorschuss beim Verbraucher. Die Namen der Online-Anbieter hingegen sind weniger bekannt und genießen dadurch einen geringeren Vertrauensvorschuss. Allerdings fungieren die jungen Online-Anbieter im Hintergrund als Versicherungspartner der etablierten Versicherungsunternehmen. Dabei sind sie mit starkem Fokus auf Produkt und Service ausgerichtet, hoch spezialisiert auf passgenaue Elektronikschutzbriefe, die teilweise mit weitaus stärkeren Service angeboten werden, als der eigentliche Versicherungspartner aufgrund seiner Größe bieten kann. Die Spezialisierung bietet zudem effizientere Strukturen, weshalb die Handyversicherung günstiger als beim Partner selbst erhältlich sein kann. Im Handyversicherungsvergleich werden die Partner der Online-Anbieter gewichtet. Die Partner sollten auf der Website für den Verbraucher ersichtlich sein und sollten zu einer der bekannten Versicherungsunternehmen gehören.





Schadensregelung

Die Schadensregelung ist ein elementarer Bestandteil vom Service bei Versicherern. Tritt das Unglück ein und das Smartphone nimmt Schaden oder ist gar Opfer eines Totalschadens, bzw. auch Diebstahls, sind die Nerven beim Verbraucher ohnehin stark angespannt und die Sorge über den Verlust von Daten wie auch über Datenmissbrauch allgemein groß. Wünschenswert ist sodann eine zuvorkommende und schnelle Schadensregelung. Neben den etablierten Versicherungsunternehmen sollten die Online-Anbieter für Handyversicherungen, die in der Vielzahl der Fälle mit einem etablierten Versicherungspartner zusammenarbeiten, genau beleuchtet werden. Ansprechpartner sollte immer jener Anbieter sein, bei dem der Handy Schutzbrief abgeschlossen wurde. Zu vermeiden gilt es, dass Ansprechpartner und Zuständigkeiten hin und her geschoben werden und der Verbraucher sich neben dem Verlust am Ende selber mit der Schadensregelung auseinandersetzen muss.

Weiter sollte darauf geachtet werden, welchen Zeitraum für die Regulierung, die Reparatur, den Ersatz oder die Erstattung veranschlagt. Idealerweise ist dieser so kurz wie nötig vereinbart. Einige Anbieter glänzen hier mit einer Schadensregelung innerhalb von 48 Stunden (Reparatur/Erstattung). Der Service-Umfang sowie der Zeitraum für Schadensregelung oder Erstattung haben Einfluss auf die Platzierung der Anbieter im Handyversicherung Vergleich.





Mindestlaufzeit Versicherungsvertrag

Die Mindestlaufzeit für die Handyversicherung gibt es am aktuellen Markt in verschiedenen Versionen. Von 12 Monaten, über 2 bis hin zu 5 Jahren kann gewählt werden. Die Vertragslaufzeit nimmt dabei auch Einfluss auf den Preis für die Versicherungspolice. Es gilt, je länger die Vertragslaufzeit desto günstiger die Handyversicherung. Auch nimmt der Schutzumfang mit zunehmendem Alter des Schutzbriefes ab, angeglichen am steigenden Wertverlust eines Smartphones im Laufe der Zeit. Der Verbraucher sollte vor der Wahl einer Mindestlaufzeit den Zeitraum bedenken, in dem das Smartphone Verwendung findet, bis es durch ein moderneres Gerät ersetzt wird. An diesem Turnus kann die Mindestlaufzeit ausgerichtet werden.





Kündigungsfristen und ordentlichen Kündigung

Handyversicherung Kündigung Kündigungsfristen bei Verträgen sind allgemein ein beliebtes Mittel zur Bindung eines Kunden an den Anbieter. Im negativen Fall spricht man dabei auch von Abo-Falle. Grundsätzlich gilt, wer vom eigenen Produkt überzeugt ist braucht den Kunden über Mittel wie Kündigungsfristen nicht an sich binde. Warum sollte ein Kunde einen Service der überzeugt kündigen? Doch leider ist dies nicht immer der Fall und auch bei der Handyversicherung gibt es je nach Anbieter verschiedene Zeiträume für eine fristgerechte Kündigung. Aktuell reichen hier die Angebote für den Handyschutzbrief ohne Kündigungsfrist bis hin zu Kündigungsfristen von bis zu 3 Monaten. Neben den Fristen sind ebenso die Wege für eine ordentliche Kündigung der Handyversicherung relevant. Ist diese barrierefrei in wenigen Schritten möglich oder muss der Verbraucher auf der Website des Anbieters zuvor nach einem etwaigen Dokument (Kündigungsschreiben) suchen und dieses aufwendig ausfüllen. Kann dieses komfortabel via E-Mail gesendet werden oder ist es notwendig die Kündigung per Fax oder auf dem Postweg zu senden. Kündigungsfristen und die Wege einer Kündigung fallen im Vergleich der Handyversicherungen in die Kategorie Service und nehmen Einfluss auf das Ranking der verschiedenen Anbieter.





Weltweiter Schutz

Zum Leistungsumfang der Versicherung gehört neben der regionalen Versicherung gegen Schäden, wie bspw. innerhalb Deutschlands, weiter der Schutz im Ausland. Gerade für Geschäftsreisende, aber auch im Urlaub sollte auf einen umfassenden Schutz des Smartphones geachtet werden. Ob der Schutz über die Handyversicherung weltweit gilt, ist von Versicherer zu Versicherer verschieden und sollte vor Abschluss geprüft werden. Das Kriterium Weltweiter Schutz wird im Vergleich berücksichtigt.





TÜV-Zertifizierungen

Zum Service eines Versicherers gehört auch, dass das eigene Service-Versprechen bewiesen wird. Nichts hat in Deutschland einen so hohen Einfluss auf eine Kaufentscheidung wie die Zertifizierung durch den TÜV. Haben die Versicherer eine offzielle Zertifizierung durch den TÜV in Deutschland, so wirkt sich dies unter anderem auch positiv auf das Ranking im Vergleich für den Handy Schutzbrief aus.




» Top ↑





2. Abgedeckte Schäden über die Handyversicherung

Handyversicherung Schadensfall Bei der Wahl der richtigen Handyversicherung sollten Anzahl, Umfang und Art der abgedeckten Schäden vom Verbraucher zwingend geprüft werden. Es gibt nichts ärgerlicheres, als über einen Versicherungsschutz für das Smartphone zu verfügen und im Schadensfall für die anfallenden Kosten selber aufkommen zu müssen, weil der eingetretene Schaden durch den Handyschutzbrief nicht abgedeckt wird. Der Umfang der abgedeckten Schäden jedes einzelnen Versicherers wird im Handyversicherung Vergleich als die zweite von drei Hauptkategorien umfassend beleuchtet, fließt als eines der Hauptkriterien in das aktuelle Ranking ein und gliedert sich in den folgenden Unterkategorien.





Bruch und Sturzschäden

Handy Schadensfall Sturz und Brauchschäden sind die mit am häufigsten auftretenden Schadensfälle bei Handys und Smartphones. Ein unachtsamer Augenblick oder eine kurze Ablenkung von außen, das Handy rutscht aus der Hand und stürzt zu Boden. Auffallend oft tritt dies im Umgang mit einem neuen Smartphone auf, da dieses in den ersten Tagen neuartig und ungewohnt im Gebrauch ist sowie in der Hand liegt. Keineswegs selten kommt es dabei zu einem Bruch des Displays (Displaybruch). Gerade bei modernen und neuwertigen Handys führt dies aufgrund von schmalen Rändern und Rahmen zu einem Displaybruch. Ein gebrochenes Display fällt dabei nicht unter die Garantie oder Gewährleistung der jeweiligen Hersteller. Der Verbraucher muss für die Reparatur von Display oder Gehäuse mit eigenen Mitteln aufkommen. Dabei fallen die Kosten für eine Reparatur höher aus als angenommen. Nimmt man bspw. eine Smartphone der Samsung Galaxy Reihe oder das iPhone von Apple, so kostet der Austausch von einem Display schnell 200 Euro. Aus diesem Grund sollten Bruch- und Sturzschäden zwingend zu den versicherten Schäden einer guten Handyversicherung gehören.





Wasser- und Flüssigkeitsschäden

Handyversicherung Wasserschaden Dicht zu den Sturz- und Bruchschäden reihen sich Schäden, die durch Wasser oder andere Flüssigkeiten verursacht werden. Diese gehören ebenfalls zu den am häufigsten auftretenden Schäden bei Smartphones und führen in der Vielzahl der Fälle zu einem irreparablen Schaden am Gerät. Die Folge ist der Totalschaden des Smartphones und hohe Kosten für eine gleichwertige Wiederbeschaffung des Gerätes. Es gibt zwar eine Menge Tipps und Tricks wie das Handy „gerettet“ nach einem Wasserschaden gerettet werden kann, allerdings ist das Ergebnis von den Versuchen, wie bspw. das Innere des Handys in Reis zu trocken, meist ernüchtern. Aus diesem Grund sollte eine gute Handyversicherung den Schutz für Flüssigkeits- und Wasserschäden zwingend bieten.

Mehr Informationen zu » Handy Wasserschaden




Strom- und Kurzschlussschäden

Strom- und Kurzschlussschäden sind in der heuten Zeit weniger vertreten als wie vor einigen Jahren noch, doch kommen diese immer noch vor. Ein Klassiker ist der Anschluss eines falschen Ladekabels am Gerät oder auch einer falschen Stromquelle, was bspw. auf Reisen oder im Urlaub auftreten kann. Kommt es im Smartphone zu einem Kurschlussschaden ist das Resultat oftmals der Totalschaden am Gerät, da das sensible Innere des Smartphones förmlich verbrennt. Auch Strom- oder Kurzschlussschäden fallen nicht in die Gewährleistung oder Garantie der Hersteller, wodurch der Kauf eines neuen Smartphones zu hohen Kosten führt. Auch hier sollte vom Verbraucher geprüft werden, dass diese Art von Schaden durch den Handyschutzbrief abgedeckt ist und die Versicherung für einen etwaigen Schaden aufkommt.





Bedienfehler oder Fremdverschulden

Schäden die durch Bedienfehler oder das Verschulden Dritter zustande kommen können bei der Wahl des richtigen Versicherungsschutzes vom Verbraucher mit etwas geringerer Aufmerksamkeit verfolgt werden. Mit Sicherheit gibt es in der Bedienung von Smartphones die ein oder anderen Hürde, dass diese zu einem Schaden am Gerät führen tritt jedoch in den seltensten Fällen auf. Im Zweifel lässt sich bei einem solchen Schaden mit dem Hersteller des Gerätes reden und dieser fällt unter die Garantieleistung. Weit eher schon dürfte der Fall eintreten, dass es zu einem Schaden durch Fremdverschulden kommt, verursacht bspw. durch dritte Personen. Hier greift aber auch die Haftpflichtversicherung dieser Person. Dennoch führen zahlreiche Versicherer den Schutz vor Schäden durch Bedienfehler oder Fremdverschulden in ihren Policen. Letztendlich ein nice to have aber kein must have. Aus diesem Grund fließt der Schutz vor einem solchen Schaden mit geringen Gewicht in das Ranking im aktuellen Handyversicherung Vergleich.





Schutz vor Raub und Diebstahl

Handyversicherung Diebstahl Der Versicherungsschutz vor Raub und Diebstahl ist einer der wichtigsten Gründe für eine Handyversicherung und sollte bei neuwertigen Smartphones zwingend im Schutzbrief verankert sein. Neben allen Schäden am Handy ist der Verlust des Gerätes durch Diebstahl eine der am häufigsten auftretenden Gefahren im Alltag. Gerade auf moderne Geräte von Herstellern wie bspw. Samsung oder Apple haben es Langfinger abgesehen, da sich diese ohne Probleme und ohne großen Wertverlustzügig weiterverkaufen lassen. Da der Diebstahlschutz nicht bei jeder Handyversicherung grundsätzlich inbegriffen ist und bei der Vielzahl der Versicherer optional hinzugebucht werden muss, wird es an dieser Stelle für den Verbraucher schnell undurchsichtig. Auch führt das Hinzubuchen von Diebstahlschutz in den Schutzbrief in einigen Fällen zu weiteren Kosten, da es sich um eine Art Zusatzpaket handelt. In der Kategorie „Abgedeckte Schäden über die Handyversicherung“ genießt das Kriterium Diebstahlschutz aus diesem Grund auch eine besonders hohen Betrachtungsdetailgrad und fließt mit einem erhöhten Gewicht in das aktuelle Ranking beim Handyversicherung Vergleich ein. Dies unter dem Blickwinkel Versicherungsschutz mit Preistransparenz (keine versteckten Kosten).

Mehr Informationen zu » Handy Diebstahl Versicherung



» Top ↑





3. Preis-/Leistungsverhältnis beim Schutzbrief

Handyversicherung bester Preis Der Tarif für eine gute Handyversicherung ist sicher einer der Haupttreiber bei der Wahl des passenden Anbieters. Der Preis ist für Verbraucher absolut relevant, wichtig sei jedoch, dass dieser in einem guten Verhältnis zur Leistung (» Service) wie auch einem umfangreichen Schutz (» versicherte Schäden) steht. Die günstige Handyversicherung hilft dem Verbraucher nicht, wenn ein eingetretener Schaden nicht versichert ist oder der Versicherer für die Schadensmeldung nur schwer erreichbar ist. Aus diesem Grund gilt, der günstigste Handyschutzbrief mit einem zuvorkommenden Service und umfangreichen Versicherungsschutz stellt die beste Handyversicherung.

Diese zu finden – dabei hilft der transparente Handyversicherung Vergleich! Im folgenden Absatz werden alle Kriterien zum Preis-/Leistungsverhältnis von Handyschutzbriefen, wie bspw. Preisgestaltung und Preisstaffel, versteckte Kosten oder etwaige Selbstbeteiligungen im Schadensfall, die in das aktuelle Ranking im Vergleich einfließen aufgezeigt.





Transparente Preisgestaltung

Handyversicherung Kosten Transparenz beim Abschluss einer Handyversicherung ist ein absolutes Muss und sollte zum Serviceversprechen jedes einzelnen Versicherers am Markt gehören. Oftmals werden Verbraucher durch diverse Angebote und Preisangaben über sogenannte Ab-Preise gelockt. Beim Abschluss der Versicherung kommen dann schnell Aufschläge für einen optionalen Diebstahlschutz, bei der Wahl der Mindestlaufzeit oder auch im Zuge einer möglichen Selbstbeteiligung im Schadensfall hinzu. Auch spielen das Modell und der Hersteller sowie das Alter des Smartphones beim Preis für den Versicherungsschutz eine relevante Rolle. Sieht der Verbraucher im ersten Augenblick bspw. ein Angebot für 39,95 Euro für einen einjährigen Smartphone Schutzbrief, so kann er im Bestellprozess schnell bei 59,95 Euro landen. Aus diesem Grund wurde bei allen Versicherern im Test darauf geachtet, in welcher Form und inwieweit alle Preise für den Verbraucher transparent dargestellt werden. Weiter wurde beleuchtet, ob bereits bei der Wahl des Schutzbriefes beim Versicherer für den Verbraucher ersichtlich ist, mit welchen Kosten für den Versicherungsschutz zu rechnen ist. In diesem Punkt unterscheiden sich die verschiedenen Anbieter teilweise voneinander. Ein Grund dem Thema Transparente Preisgestaltung im Handyversicherung Vergleich ein besonderes Gewicht beizumessen und dieses im Ranking entsprechend hoch zu bewerten.





Preisstaffel für passgenaue Versicherungspakete

Handyversicherung Preisstaffel Grundsätzlich kommt es jedem Verbraucher entgegen, wenn ein Versicherer eine Preisstaffel für die Kosten der Handyversicherung anbietet. Dies ermöglicht dem Verbraucher eine auf seine Bedürfnisse ausgerichtete, ideale und passgenaue Handyversicherung abzuschließen. Beim Versicherungsschutz gibt es zahlreiche Möglichkeiten für die Preisgestaltung über einen Staffel-Tarif. Ein beliebtes Mittel stellt dabei unter anderem die Mindestlaufzeit. Umso höher die Laufzeit für den Versicherungsschutz gewählt wird desto günstiger wird der Handyschutzbrief. Ein weiterer Hebel ist der Kaufpreis des Smartphones, das es zu versichern gilt. Denn neben Modell und Hersteller ist der Kaufpreis eines der Hauptkriterien für den Versicherungstarif. In diesem Punkt sollte eine Preisstaffel angeboten werden, sodass der Verbraucher über eine einfach einzustellende Auswahl wählen kann, ob sein Handy bis 250 Euro, 500 Euro, 750 Euro oder gar bis zu 1.000 und aufwärts beim Kauf gekostet hat. Über eine solche Preisstaffel wird der Tarif passgenau auf ein jeweiliges Smartphone festgesetzt. Umso größer die Auswahl, bzw. feingegliederter die Staffel ausfällt, desto genauer liegt der versicherter Wert des Handys auch am realen Kaufpreis des Gerätes. Im Umkehrschluss wäre als Negativ-Beispiel zu nennen, dass ein Anbieter gar keine Preisstaffel bietet und Smartphones allgemein bis 1.000 Euro versichert. Denn das würde dazu führen, dass ein Verbraucher dessen Smartphone 500 Euro gekostet hat und dass er versichern lassen möchte, den gleichen Tarif für den Schutz zahlt, wie ein anderer, dessen Handy 1.000 Euro gekostet hat. Die „Preisstaffel für passgenaues Versicherungspaket“ ist daher ein wichtiges Kriterium und hat Einfluss auf das Ranking der Versicherer im aktuellen Vergleich.





Sonderkosten oder versteckte Kosten

Sonderkosten und versteckte Kosten sind ein unliebsames Thema und sollten vor Abschluss einer Handyversicherung genau geprüft werden, damit nicht unerwartete Kosten innerhalb eines Tarifs aufkommen. Grundsätzlich werden Sonderkosten im Handyversicherung Vergleich über die Kriterien Transparente Preisgestaltung wie auch Preisstaffel für passgenaues Versicherungspaket berücksichtigt und werden an allen Stellen beim Anbieter sowie während des Abschlusses einer Versicherung genau beleuchtet. Sie haben einen entscheidenden Einfluss auf das aktuelle Ranking im Vergleich. Versteckte Kosten beim Abschluss einer Handyversicherung sind hingegen ein absolutes No-Go und Versicherer die einem solchen Gebaren nachgehen sollten durch den Verbraucher unbeachtet bleiben. Leider jedoch sind diese nicht immer oder auch teilweise nur schwer ersichtlich, was in der Natur der Begrifflichkeit „versteckt“ liegt. Entsprechend schwer wirkt sich eine solche Tatsache im Ranking im aktuellen Handyversicherung Vergleich aus.





Selbstbeteiligung im Schadensfall

Handyversicherung ohne Selbstbeteiligung Die Selbstbeteiligung im Schadensfall gehört zu den Häufigen Fragen bei Verbrauchern vor der Wahl eines Versicherers, bzw. vor dem Abschluss der richtigen Handyversicherung. Oftmals wird nach einer Handyversicherung ohne Selbstbehalt gesucht, da Verbraucher bei einem etwaig auftretenden Schaden nicht bereit sind weitere Kosten neben dem Tarif des Schutzbriefes zu zahlen. Auf den ersten Blick ist dies auch allzu verständlich. Allerdings hat die Wahl der Handyversicherung auch Einfluss auf den Tarif selbst, denn Versicherungen ohne Selbstbeteiligung kosten monatlich mehr als Versicherungen mit einer Selbstbeteiligung. Grundsätzlich handelt es sich um eine Risikoabwägung und der Verbraucher sollte vorab darüber nachdenken, wie sorgsam mit dem eigenen Smartphone im Alltag umgegangen wird. Da diese Wahl Einfluss auf den Gesamtpreis nimmt unterscheiden sich Mehrkosten unter den Versicherern die einen Schutzbrief ohne Selbstbehalt anbieten voneinander. Im Handyversicherung Vergleich nehmen dabei Kriterien wie eine etwaige Wahlmöglichkeit, die Kosten für den Schutz mit oder ohne Selbstbehalt sowie die Transparenz für den Verbraucher Einfluss auf das Ranking.

Mehr Informationen zu » Handyversicherung ohne Selbstbeteiligung




Gesamtpreis für die Handyversicherung

Handyversicherung Empfehlung Zu guter Letzt bleibt der Tarif, sprich der Gesamtpreis für die Handyversicherung, die der Verbraucher je nach Wahl bezahlen muss. Die Preise für den Handy Schutzbrief variieren dabei von Anbieter zu Anbieter teilweise stark voneinander. So liegen die Kosten für den Versicherungsschutz zwischen 2,91 Euro und 9,00 Euro im Monat je nach Versicherer. Da lohnt es sich die am Markt bestehenden Angebote zu vergleichen und bares Geld zu sparen. Auch unterscheiden sich die Versicherer darin, ob der fällige Betrag für die Zeitraum von einem oder zwei Jahre mit einem Mal zu begleichen ist, oder ob dieser in monatlichen Raten überwiesen, bzw. eingezogen wird.

Der Preis für eine Handyversicherung gehört zu den gewichtigsten Kriterien in der Kategorie Preis-/Leistungsverhältnis beim Schutzbrief im aktuellen Handyversicherung Vergleich und hat dadurch einen entsprechend hohen Einfluss auf das Ranking der Versicherer.


Letztendlich sollte der Verbraucher seinen Blick aber nicht allein auf den Tarif richten, vielmehr empfiehlt es sich das gesamte Leistungspaket zu betrachten und dabei Service, versicherte Schadensfälle sowie den Tarif ganzheitlich in einem Bild zu beleuchten, um die ideale und passgenaue Handyversicherung ausfindig zu machen. Da dies ein sehr aufwendiges und zeitintensives Unterfangen ist, gekennzeichnet durch zahlreiche Recherchen, hilft der transparente Handyversicherung Vergleich bei der Wahl des richtigen Anbieters.



Aktueller Testsieger im Vergleich aller Handyversicherungen


Handyversicherung ++ Testsieger ++ Schutzklick

Handyversicherung Testsieger

  • Handy bis 6 Monate nach Kauf versichern | In 3 Klicks (keine Anträge)
  • Schutzklick ist in 8/10 Fällen günstigster Anbieter | Schutzbrief ab 2,91 € im Monat
  • Alle Schäden inkl. Diebstahlschutz | 100% Neuwert in den ersten 6 Monaten
  • Vertragslaufzeit 12 Monate | Keine Kündigungsfrist | Service TÜV-Note 1,7
  • Website: www.Schutzklick.de




Handyversicherungen je Hersteller


HTC Handyversicherung
HTC
Nokia Handyversicherung
Nokia
Sony Handyversicherung
Sony
Google Nexus Handyversicherung
Google
















Handyversicherungen im Vergleich – Den besten Tarif finden!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,29 von 5 Punkten, basierend auf 283 abgegebenen Stimmen.

Loading ... Loading ...