Handy Wasserschaden

Handy Wasserschaden Versicherung Der Handy Wasserschaden gehört statistisch zu den häufigsten Ursachen für ein kaputtes Mobiltelefon! Ist das Handy ins Spülbecken, die Badewanne oder in die Toilette gefallen hat es meist irreperabel Schaden genommen, denn ein Handy und Wasser vertragen sich gar nicht. Wasser ist ein wahrer Handykiller. Allein eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in warmen Regionen kann bereits zu einem Kurzschluss bis hin zum Totalschaden führen. Was tun, wenn keine Handyversicherung abgeschlossen wurde und das Handy einen Wasserschaden erlitten hat?


» Hier Top 5 Tipps bei Wasserschaden

Handy Wasserschaden Versicherung

Da ein Wasserschaden am Handy nicht unter die allgemeine Garantieleistung fällt und andere Versicherungen nur bedingt für den entstandenen Schaden aufkommen, empfiehlt es sich das Handy zu versichern und einen entsprechenden Handy Schutzbrief abzuschließen.

Folgende Schadensfälle werden über die Handyversicherung abgedeckt:

  • Handy ins Klo gefallen
  • Handy in Waschmaschine mitgewaschen
  • Handy in die Badewanne gefallen
  • sowie weitere Wasser und Flüssigkeitsschäden

Handyversicherung beim Testsieger

Handyversicherung Testsieger – schutzklick.de!

Handyversicherung mit Schutzbrief

  • Handyversicherung mit einem Geräteneuwert bis zu 1.000 €
  • Schutzklick kooperiert mit der bekannten R+V Allgemeine Versicherung
  • 8/10 Fällen günstigster Anbieter | Mindestlaufzeit 12 Monate
  • Das Smartphone kann bis zu 6 Monaten nach Kauf versichert werden
  • Hier direkt » zu den Angeboten von www.schutzklick.de gelangen!


Beliebte Handyversicherungen

Finde hier: » alle Handyversicherungen im Vergleich

Handy Wasserschaden Reperatur

1. Was das Handy als es mit Wasser in Berührung gekommen war in Betrieb, so sollte dieses umgehend ausgeschaltet werden. War das Gerät ausgeschalten, so sollte es unter keinen Umständen in Betrieb genommer werden, da die Gefahr eines Kurzschlusses besteht.

2. Sie sollten so zügig es geht den Akku aus dem Handy entfernen, da es relevant ist, dass der Stromkreis (auch im ausgeschalteten Modus) unterbrochen wird.

3. Entfernen Sie alle lösbaren, bzw. beweglichen Teile aus dem Handy (aus der Handyschale). Dazu gehören neben dem Akku die SIM-Karte, die Speicherkarte. Tupfen Sie mit einem sauberen und trockenen Tuch die einzelnen Teile vorsichtig ab. Versuchen Sie auch den Innenraum des Telefons, insofern sich dieser nicht aus der Handyschale lösen lässt, vorsichtig abzutupfen.

4. Legen Sie alle Einzelteile an einen trockenen und sicheren Ort. Vermeiden Sie unbedingt direkte Sonneneinstrahlung. Legen Sie das Handy nicht auf die Heizung. Ebenso ist es nicht ratsam, das Gerät oder die Einzelteile mit einem Fön zu trocknen. Alle Teile sollten selbstständig an der Luft durch den Verdunstungsprozess trocknen.

5. Hat das Handy nicht nur einen leichten Wasserschaden erlitten, sondern ist in die Badewanne oder in die Toilette gefallen, so gibt es kaum Hoffnung auf Rettung.



Handy Wasserschaden: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,45 von 5 Punkten, basierend auf 11 abgegebenen Stimmen.

Loading ... Loading ...