Arag Handyversicherung – Elektronikschutzbrief für Smartphones

Arag Handyversicherung mit Handyschutzbrief Die ARAG Versicherungsgesellschaft hat ihre Zentrale in Düsseldorf und beschäftigt weltweit etwa 3.500 Mitglieder. Mittlerweile gehört sie zu den größten deutschen Versicherungsgesellschafen in Familienbesitz. Im Jahr 2010 betreute sie 5,9 Millionen Policen. 2,5 Millionen fallen hierbei auf das internationale Rechtsschutzgeschäft zurück. Somit ist der Konzern der weltweit zweitgrößte Rechtsschutzversicherer. Im Jahr 1935 wurde die ARAG als Deutsche-Rechtsschutz-AG gegründet. Gründer war der Rechtsanwalt Heinrich Faßbender. Er schlug hiermit eine Tür zu einem überaus lukrativen Geschäftsfeld auf. Nachdem das Geschäft 1949 um die Rechtsschutzversicherung erweitert wurde, wurden im Jahr 1962 weitere Sparten erschlossen und zudem mit der internationalen Vermarktung der Rechtsschutzversicherung angefangen. Seit dem Jahr 1965 stieg die ARAG auch noch in das Geschäft der Kranken- und Lebensversicherung ein. Es wurden andere Versicherer übernommen, welche ihr Geschäft von München aus vertreiben.

Im Laufe der Jahre wurden immer weitere Versicherungsgesellschaften im Bereich Rechtsschutz aufgekauft. Heutzutage ist die ARAG daher in 15 verschiedenen Ländern aktiv. Die Internationalisierung wurde im Dezember 2011 durch die Umwandlung in eine europäische Aktiengesellschaft von der Arag getragen.

Anschrift

ARAG SE
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf

Kontakt
Website: www.arag.de
Telefon: (0211) 98 700 700
Mail: zum Kontaktformular

Auch Handys können nun durch die ARAG Versicherung im Elektronikschutzbrief abgesichert werden. Gerade in diesen Zeiten, in denen die Smartphones immer teurer und hochwertiger werden, ist der Abschluss einer solchen Smartphone Versicherung von größter Bedeutung. Wenn das Smartphone auf den Boden fällt, ist schnell ein Schaden entstanden und das Gerät wird vom Hersteller oder Händler nicht ersetzt, wenn keine zusätzliche Versicherung abgeschlossen wurde. Mit dem Arag Elektronik Schutzbrief solchen Fällen vorgebeugen!

Die Versicherung für Handys und Smartphones von Arag

Der bekannte Versicherer bietet bereits seit Jahren leistungsstarke Rechtsschutztarife an. In diesem Bereich ist das Vertrauen der Kunden besonders groß. Da das Angebot ständig ausgeweitet wird, wie beispielsweise um die Hausrats-, Wohngebäude- und Haftpflichtversicherung, finden auch diese Bereiche immer mehr Interessenten und Anhänger. In Puncto Sachversicherung bietet die Arag Versicherung ihren Kunden einen Elektronischen Schutzbrief (auch Handy Schutzbrief genannt) an. Hiermit können Küchengeräte, aber auch Smartphones und Handys versichert werden. Dieser Schutzbrief kann seit Anfang 2011 erhalten werden. Wer diesen Tarif in Anspruch nehmen möchte, muss jedoch den Premium Tarif wählen, sodass ein Beitrag von 19,90 Euro im Monat fällig wird. Sollte bereits eine Arag Hausratsversicherung bestehen, kann der Beitrag um etwa 30 % gesenkt werden. Der Premium Schutzbrief von Arag umfasst allerdings im Vergleich zur gewöhnlichen Hausratsversicherung auch Handys und Smartphones sowie alle Elektrogeräte im Haus. Hierzu zählen Waschmaschine, DVD-Player, Konsolen, Pcs, TV-Geräte, Küchenschränke, Mikrowelle, Spülmaschine und Fotoapparate. Sollte eines dieser Geräte einen Schaden erhalten, wie beispielsweise durch einen Kurzschluss oder Bedienungsfehler, wird die Arag Versicherung die Kosten für einen Neukauf übernehmen. Die Versicherung erstattet im Schadensfall bis zu 5.000 Euro. Es muss jedoch eine Selbstbeteiligung von 50 Euro geleistet werden.

Die Elektronikversicherung für Smartphones und Handys beinhaltet:

  • Kurzschluss
  • Bedienfehler
  • Ungeschicklichkeit

Hier zum: » PDF – Versicherungsbedingungen Elektronikversicherung
Hier zum: » PDF – Produkt-Broschüre Elektronikversicherung

Die Arag Handyversicherung – Fazit

Der Elektronik Schutzbrief wird nur für Handys gelten, wenn der Premium Tarif abgeschlossen wird. Es muss jedoch gesagt werden, dass dieser Tarif nicht wirklich eine Versicherung für Handys darstellt. Es fehlt nämlich beispielsweise der Schutz bei Nässeschäden. Sollte das Handy gestohlen werden, wird die Versicherung ebenfalls nicht zahlen. Daher ist dieser Tarif für jemanden, der sein Handy umfangreich versichern möchte, nicht unbedingt optimal. Gerade neuartige Smartphones werden oft gestohlen oder funktionieren nicht mehr, da zu viel Nässe die Technik beschädigt hat. Dieser Tarif wurde also eindeutig auf Haushaltsgeräte und nicht auf Handys ausgelegt.

Finden Sie zahlreiche weitere Anbieter für eine Handyversicherung in unserem: » Handyversicherung Vergleich

Im Vergleich wird schnell deutlich, dass es einige Anbieter gibt, die in diesem Bereich einen besseren Tarif anbieten. Handybesitzer, die eine sinnvolle Absicherung für das Gerät suchen, sollten eine richtige Handyversicherung auswählen, die gegen alle möglichen Ursachen absichert. Am Markt bieten viele verschiedene Anbieter solche Versicherungen an, sodass die Auswahl sicherlich groß genug ist. Ehe man einen Tarif abschließt und einen Vertrag unterschreibt, sollte man alle Anbieter vergleichen. Hierbei sollte man nicht nur auf die Preise, sondern vor allem auf die Leistungen achten. Es ist keinesfalls so, dass der günstigste Anbieter der Beste ist. Dieser Fehler wird von vielen Versicherungsnehmern immer wieder gemacht. Im Internet wird ganz klar dargestellt, was man von welcher Versicherung erwarten kann. Die einzelnen Leistungen werden gegenübergestellt, sodass der Versicherungsnehmer es recht einfach hat. Natürlich muss der Preis ebenfalls im Auge behalten werden, jedoch wird man schnell feststellen, dass es viele Versicherer gibt, die faire Preise und gute Leistungen bieten.

Handyversicherungen nach Samsung-Modellen finden

Handyversicherungen nach iPhone-Modellen finden



Arag Handyversicherung – Elektronikschutzbrief für Smartphones: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.

Loading ... Loading ...